Aus Intrum Justitia GmbH wird Intrum Financial Services GmbH. 

Hier mehr dazu!

Intrum spendet für Integrationsförderung

Intrum Beschäftigte schlagen Spenden-Initiativen vor / Open World Music Camp erhält 2.500 Euro / Integration durch gemeinsames Musikprojekt

Heppenheim/Mannheim. Menschen, die aus ihrer Heimat aus unterschiedlichen Gründen flüchten mussten, suchen Anschluss, Verständnis und kulturelle Integration. „Das ist meist gar nicht so einfach, deswegen unterstütze ich „Mannheim sagt ja e. V.“, der unter anderem mit seinen Musikprojekten großen Erfolg hat“, sagt Kristina Benitz aus der Intrum-Zentrale in Heppenheim. Auf ihren Vorschlag hat Intrum Deutschland mit einer Spende von 2.500 Euro Workshops des Open World Music Camps für Menschen aus verschiedensten Kulturen finanziert. „Ein wichtiger Baustein für die Metropolregion Rhein Neckar. Ziel ist gemeinsames Musikmachen als integrativer Ansatz des Zusammenlebens in unserer Gesellschaft“, sagt der Mannheimer Musiker Markus Sprengler, Gründer und künstlerischer Leiter der Open World Foundation, die unter dem Dach des gemeinnützigen Vereins “Mannheim sagt ja e.V.” agiert.

Musik verbindet, fördert die Kreativität, ist vielfältig und eine Sprache, die jeder versteht. „Geflüchtete mit Bleibeperspektive vollständig in die Gesellschaft mit einzubeziehen, sollte selbstverständlich sein. Musik macht es leichter“, so Florian Wöretshofer, CEO der Intrum in Deutschland. Soziale Bindungen und die eigene Persönlichkeit werden durch gemeinsames Musizieren gestärkt und es entsteht eine Gemeinschaft. Für die Workshops brauchen die Organisatoren des Open World Music Camp diverse Materialien. Außerdem müssen Räumlichkeiten sowie Instrumente und Technik ausgeliehen und zur Verfügung gestellt werden. „Wir freuen uns sehr, dass Intrum uns die Umsetzung ermöglicht. Bei dem Projekt finden sich Menschen aus unterschiedlichen Kulturen aber auch Mannheimer*innen in Workshops zusammen, proben und musizieren dort gemeinsam“, so Markus Sprengler. Präsentiert wird die Musik im Rahmen des Events "Open World Stage", wo die Künstler*innen eine Bühne für ihre musikalische Vielfalt bekommen.

Über die Spendeninitiative der Intrum Deutschland GmbH

„Soziales Engagement ist unverzichtbar. Wir unterstützen gerne und mit Herzblut Menschen und Organisationen, die sich für andere einsetzen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben viele Berührungspunkte in ihrem sozialen Umfeld. Wer könnte uns besser beraten und förderungswürdige Initiativen vorschlagen, als die Intrum-Kolleginnen und Kollegen“, sagt Florian Wöretshofer, Managing Director und CEO von Intrum Deutschland. Bereits zum vierten Mal in Folge spendet Intrum für Vereine und soziale Projekte, die von Mitarbeitern vorgeschlagen wurden. In diesem Jahr werden acht Initiativen mit insgesamt über 15.000 Euro finanziell unterstützt.

Über Intrum

Intrum ist in 24 europäischen Ländern mit Credit Management Services präsent. Mit über 9.000 Mitarbeitern, 80.000 Unternehmen als Klienten und einem Umsatz von rund 1,3 Milliarden EUR (2018) ist Intrum Marktführer in diesem Segment. In Deutschland werden an den Standorten Heppenheim, Essen, Hamburg und Mönchengladbach über 500 Mitarbeiter beschäftigt. Intrum bietet seinen Klienten Lösungen zur Verbesserung des Cash-Flows und der langfristigen Profitabilität an. Im Mittelpunkt stehen Finanzdienstleistungen, vom Lastschriftverfahren für den Handel, über das Debitorenmanagement und den gesicherten Rechnungskauf im E-Commerce bis zum Management von Forderungen mit Leistungsstörungen und der Betreuung überschuldeter Kunden. Die Kunden sollen auf dem Weg aus den Schulden begleitet werden, damit sie wieder aktiv am Wirtschaftsgeschehen teilnehmen können. Intrum setzt sich für eine nachhaltige Entwicklung ein. Für uns ist es selbstverständlich, dass finanzielle Nachhaltigkeit auch Hand in Hand mit ökologischer und sozialer Verantwortung geht. So ist Intrum seit 2016 Unterzeichner der 10 Prinzipien des UN Global Compact und hat die Sustainability-Ziele in den Geschäftsbetrieb integriert.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte

Tanja Walter, National Marketing & Communication Manager
Intrum Deutschland GmbH
E-Mail: PressestelleDE@intrum.com

Florian Wöretshofer und Yvonne Wagner übergeben den Spendenscheck an Markus Sprengler