Ihre Datensicherheit ist uns wichtig

Ihre Datensicherheit ist uns wichtig

Intrum respektiert die Privatsphäre aller Personen, mit denen wir in Kontakt stehen; unabhängig davon, ob wir die personenbezogenen Daten selbst oder im Auftrag Dritter verarbeiten. Es ist uns wichtig, dass jeder versteht, welche persönlichen Daten wir über Sie verarbeiten, warum wir dies tun und welche Rechte Sie haben. Wir bitten Sie deshalb dringend, diese Datenschutzrichtlinie zu lesen, die Ihnen mehr Informationen über die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten durch Intrum gibt.

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung (Bewerber)

Diese Erklärung bezieht sich auf die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten als Bewerber/in. Nachstehend finden Sie Informationen darüber, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten, welche Sie uns zur  Verfügung gestellt haben.

Warum haben wir Zugriff auf Ihre Daten und verarbeiten sie?

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nur dann verarbeiten, wenn wir rechtlich dazu berechtigt sind.

Während des Bewerbungsprozesses verarbeiten wir Ihre personenbezogen Daten ausschließlich zur Begründung eines Vertragsverhältnisses und auch nur in gebotenem Umfang.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kann insbesondere sein:

  • Die Begründung, der Durchführung und der Beendigung eines Vertragsverhältnisses nach Art. 6 Abs. 1 lit. b)
  • Die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 lit.c),
  • Auf Basis Ihrer Einwilligung und aufgrund freiwilliger Überlassung von Daten, die für den Zweck nicht zwingend erforderlich sind (wie z.B. Hobbys im Lebenslauf). Eine solche Einwilligung ist jedoch grundsätzlich für einen Vertragsabschluss oder die Fortführung eines bestehenden Vertrages nicht erforderlich.
  • Die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) Unsere berechtigten Interessen können z.B. in der Optimierung der Bewerbungsprozesse, der Sicherstellung der Compliance mit Sicherheitsvorschriften, Auflagen, Industrie-Standards und vertraglichen Verpflichtungen oder der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche, liegen.

Welche persönlichen Daten verarbeiten Sie über mich und warum?

Im Rahmen des Bewerberprozesses werden insbesondere folgende personenbezogene Daten  erhoben, verarbeiten und gespeichert:

  • Bewerberdaten: Name Geburtsdatum, Lebenslauf, Staatsangehörigkeit/ Arbeitserlaubnis etc. für das Auswahl-, Einstellungsverfahren, Ein- und Austrittsmanagement,
  • private Kontaktdaten: Adresse, Telefonnummer, Email (zum Zwecke der Kontaktaufnahme),
  • sonstige Daten in der Personalverwaltung: Schwerbehinderung (sofern relevant), Führerscheininhaberschaft

Ausdrücklich nicht benötigt werden Informationen, die nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz nicht verwertbar sind (Rasse, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität). Angaben zu Krankheiten, Schwangerschaft, ethnischer Herkunft, politischen Anschauungen, philosophischen oder religiösen Überzeugungen, Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft, körperlicher oder geistiger Gesundheit oder Sexualleben bitten wir nicht zu übermitteln. Dies gilt auch für Inhalte, die geeignet sind, Rechte Dritter zu verletzen (z.B. Urheberrechte, Presserecht oder allgemeine Rechte Dritter).

Werden Sie meine persönlichen Daten mit anderen teilen?

Wir können Ihre persönlichen Daten an unsere Dienstleister übermitteln, sofern es für den Bewerberprozess notwendig ist.  

Unsere HR-Mitarbeiter haben Zugriff auf die persönlichen Daten. In einem solchen Fall wird der Zugang nur gewährt, wenn dies für die beschriebenen Zwecke erforderlich ist, und nur dann, wenn der Mitarbeiter zur besonderen Verschwiegenheit verpflichtet ist.

Wie lange speichern Sie meine persönlichen Daten?

Wir werden Ihre Daten so lange aufbewahren, wie dies für den rechtmäßigen Zweck, für den sie erlangt wurden, erforderlich ist, solange wir ein berechtigtes Interesse daran haben z.B.  zur Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw. gegen etwaige AGG-Anschuldigungen. In der Regel sind das 6 Monate, es sei denn, Ihr Profil wurde uns von einem Personaldienstleister übermittelt und ist mit länger währenden Provisionsansprüchen dieses Dienstleisters behaftet.

Sofern buchhalterisch relevante Verarbeitungen vorgenommen wurden, wie etwa die Erstattung von Reisespesen, werden die hierfür notwendigen Daten nach Ablauf der  gesetzlichen Aufbewahrungsfristen von 6 bzw. 10 Jahren, gelöscht.

Sofern die Bewerbung erfolgreich war und wir einen Vertrag mit Ihnen schließen, überführen wir die im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhobenen Daten in Ihre Personalakte.

Welche Rechte habe ich? 

Es ist wichtig, dass Sie verstehen, dass wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten. Auch wenn wir Ihre Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht benötigen, haben Sie viele Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Ihre Rechte und was sie bedeuten.

Auskunftsrecht

Sie können Informationen darüber anfordern, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, einschließlich Informationen zu:

  • Warum wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten
  • Welche Kategorien von personenbezogenen Daten verarbeiten wir?
  • Mit wem wir Ihre persönlichen Daten teilen
  • Wie lange speichern wir Ihre persönlichen Daten oder die Kriterien zur Bestimmung dieser Frist?
  • Welche Rechte haben Sie?
  • Von wo wir Ihre persönlichen Daten erhalten haben (wenn wir sie nicht von Ihnen erhalten haben)

Alle oben genannten Informationen sind in dieser Datenschutzrichtlinie verfügbar.

Sie können auch eine Kopie der persönlichen Daten anfordern, die wir über Sie verarbeiten. Diese Kopien werden jedoch mit einer Gebühr abgerechnet.

Recht auf Berichtigung

Es ist wichtig, dass wir die richtigen Informationen über Sie haben. Wir fordern Sie daher auf uns mitzuteilen, wenn Ihre persönlichen Daten nicht korrekt sind, z.B. wenn Sie Ihren Namen geändert haben.

Widerrufsrecht

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeiten, beispielsweise wenn wir Ihre personenbezogenen Daten länger als nötig oder ohne Angabe von Gründen verarbeiten, können Sie uns bitten, diese Daten zu löschen.

Recht auf Einschränkung

Nach berechtigtem Einwand korrigieren wir Ihre personenbezogenen Daten. Haben Sie der Bearbeitung widersprochen, sperren wir diese bis wir in der Lage waren den Widerspruch zu überprüfen. Sie haben das Recht auf eingeschränkte Verarbeitung. Dies bedeutet, dass wir (mit Ausnahme der Speicherung personenbezogener Daten) Ihre personenbezogenen Daten nur gemäß Ihrer Einwilligung, gegebenenfalls unter Hinweis auf Rechtsansprüche, zum Schutz der Rechte Dritter oder bei einem wichtigen öffentlichen Interesse an der Speicherung verarbeiten dürfen.

Sie können auch verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist, Sie aber nicht möchten, dass wir personenbezogene Daten löschen.

Einspruchsrecht

Wenn Sie der Meinung sind, dass wir nicht berechtigt sind Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, oder wenn Sie eine automatisierte Entscheidung erneut prüfen möchten, können Sie unserer Verarbeitung widersprechen. In solchen Fällen können wir die Verarbeitung nur fortsetzen, wenn wir zwingende Gründe vorbringen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten übertreffen. Wir können Ihre personenbezogenen Daten jedoch immer dann verarbeiten, wenn dies zur Feststellung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Recht auf Datenübertragung

Sie können verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verarbeitung überlassen haben, auf der Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Erfüllung eines Vertrags in einem strukturierten, weit verbreiteten und maschinenlesbaren Format bereitgestellt werden. Sie haben auch das Recht, die Übermittlung dieser Informationen an einen anderen Datenverantwortlichen zu beantragen.

Widerruf der Einwilligung

Intrum stützt seine Bearbeitung nicht auf Zustimmung. Da jedoch einige Verarbeitungstätigkeiten auf der Einwilligung beruhen sollten, haben Sie das Recht, diese zu widerrufen und wir werden folglich die Verarbeitungsaktivitäten auf der Grundlage dieses rechtlichen Grundes einstellen.

Wie kann ich mich über die Verwendung meiner Daten beschweren oder meine Rechte ausüben? 

Wenn Sie eine Beschwerde einreichen möchten, zum einen in Bezug auf dem Umgang mit Ihren persönlichen Daten, zum anderen in Bezug auf eines der oben genannten Rechte, können Sie sich hier an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Wenn Sie mit unserer Antwort nicht zufrieden sind oder glauben, dass wir Ihre Daten unrechtmäßig verarbeiten, können Sie sich bei der Datenschutzbehörde beschweren. Weitere Informationen zur Datenschutzbehörde und deren Beschwerdeverfahren, die zuständig ist für die Intrum Justitia GmbH und die Intrum Deutschland GmbH finden Sie hier. Informationen zur Datenschutzbehörde und deren Beschwerdeverfahren, die zuständig ist für die AssetGate GmbH finden Sie hier.

Wenn Sie weitere Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, können Sie sich hier über unseren Datenschutzbeauftragten an uns wenden.