Update zur aktuellen Situation (Corona-Pandemie). 

Lesen Sie hier mehr dazu.

Update zur aktuellen Situation (Corona-Pandemie)

Intrum beobachtet die Entwicklung der Ausbreitung des Coronavirus weiterhin und wir passen laufend unsere Vorsichtsmaßnahmen an. Wir möchten Sie über den Stand der Maßnahmen informieren, die wir im Rahmen unseres Business Continuity Managements getroffen haben.

Seit dem Ausbruch des Coronavirus und dem ersten Lockdown gelten an allen Standorten besondere Vorsichtsmaßnahmen, die sich an der aktuellen Entwicklung orientieren. Um die besondere Verantwortung, gegenüber unseren Geschäftspartnern, Dienstleistern und insbesondere unseren Mitarbeitern zum Ausdruck zu bringen, sensibilisieren wir unsere Belegschaft fortlaufend und informieren über die gültigen Bestimmungen.

Alle Standorte in Deutschland sind ununterbrochen geöffnet. Abstands-, Bewegungs-, Lüftungs- und Desinfektionskonzepte sind in allen Niederlassungen entsprechend der allgemeingültigen Regeln umgesetzt. Ein Großteil der Mitarbeiter arbeitet im Homeoffice um die Kontaktbeschränkungen auch im Betrieb umzusetzen und die Risiken zu reduzieren. Geschäftsreisen und Besuche bleiben auf ein nicht vermeidbares Mindestmaß beschränkt.

Die bereits bewährten und sehr guten Intrum-Notfallpläne haben weiterhin bestand. An allen Standorten sind Vorkehrungen getroffen, die auch bei der Schließung des jeweiligen Standorts ermöglichen, dass die Belegschaft weiterarbeiten kann bzw. die Aufgaben von den nicht geschlossenen Standorten übernommen werden können. Ebenso wurden mit allen kritischen Dienstleistern Vorkehrungen getroffen, damit der Betrieb aufrechterhalten werden kann.

Unsere Produktionsbereitschaft ist jederzeit gewährleistet. Unsere Prozesse haben wir so angepasst, dass wir in der dynamischen Situation schnell reagieren können. Auf eventuell sich ändernde Anforderungen unserer Klienten und Kunden bzw. die Kunden unserer Klienten können wir daher flexibel reagieren.