COVID-19 

Lesen Sie hier unser Update zur aktuellen Situation (Corona-Pandemie) und die Maßnahmen, die wir im Rahmen unseres Business Continuity Managements ergriffen haben.

Update zur aktuellen Situation (Corona-Pandemie)

Die aktuelle Entwicklung der Ausbreitung des Coronavirus stellt uns alle vor große Herausforderungen. Wir möchten Sie über den Fortschritt und den Stand der Maßnahmen informieren, die wir im Rahmen unseres Business Continuity Managements ergriffen haben.

Als Dienstleister, als Auftraggeber und Partner, aber insbesondere auch als Arbeitgeber tragen wir besondere Verantwortung. Aus diesem Grund sensibilisieren wir fortlaufend die Belegschaft  und  passen unsere Vorsichtsmaßnahmen an. Geschäftsreisen und Besuche bleiben auf ein nicht vermeidbares Mindestmaß beschränkt. Mitarbeiter, die aus dem Urlaub in Risikoregionen zurückkamen, arbeiten im Homeoffice oder wurden freigestellt. Hier handelt es sich um Einzelfälle.

Wir freuen uns, dass bisher kein Mitarbeiter und keine Familienmitglieder unserer Mitarbeiter erkrankt sind und dass wir auch im Allgemeinen keinen erhöhten Krankenstand zu verzeichnen haben. Insbesondere konnten wir für die bei uns beschäftigten Eltern Lösungen finden, die es ihnen nach der Schließung der Betreuungseinrichtungen ermöglicht, weiterzuarbeiten.

Die Stabsstellen arbeiten weiterhin überwiegend im Homeoffice. Die Steuerung des Unternehmens ist jederzeit gewährleistet. Darüber hinaus wurden an allen Standorten Vorkehrungen getroffen, die auch bei der Schließung des jeweiligen Standorts ermöglichen, dass die Belegschaft weiterarbeiten kann bzw. die Aufgaben von den nicht geschlossenen Standorten übernommen werden können. Nicht zuletzt haben wir mit allen kritischen Dienstleistern Vorkehrungen getroffen, damit der Betrieb aufrechterhalten werden kann. Aktuell sind alle Standorte in Deutschland geöffnet.

Intrum hat seine sehr guten Notfallpläne ausgebaut. Mittlerweile arbeiten neben Stabsstellen und Führungskräften auch mehr als 50 % der operativen Belegschaft im Homeoffice. Wir sind in der Lage jederzeit weitere Mitarbeiter ins Homeoffice zu schicken. Unsere Prozesse haben wir so angepasst, dass wir in der dynamischen Situation schnell reagieren können.

Auf die veränderten Anforderungen unserer Klienten können wir weiterhin flexibel reagieren und auch für unsere Kunden bzw. die Kunden unserer Klienten ergreifen wir Maßnahmen, die ihre aktuelle Situation berücksichtigen. Neben der Schaltung einer speziellen Hotline haben wir auch unsere Bearbeitungsrichtlinien den aktuellen gesetzlichen Vorgaben angepasst.

Derzeit sind keine Produktionsausfälle zu beobachten und auch die nicht zeitkritischen Prozesse können aufrechterhalten werden. Beeinträchtigungen durch den Einfluss auf die Infrastruktur (z.B. Mahngerichte) beobachten wir fortlaufend und passen unsere Prozesse der veränderten gesamtwirtschaftlichen Situation an.

Trotz aller Vorsicht und Ernsthaftigkeit können wir nicht vorhersehen, was in den nächsten Stunden und Tagen passiert. Wir glauben aber, dass wir auf alle Eventualitäten gut vorbereitet sind.