Update zur aktuellen Situation (Corona-Pandemie). 

Lesen Sie hier mehr dazu.

Zahlungsabwicklung und Forderungsmanagement im Online-Handel in Zeiten von Corona

Online-Shopping ist durch die Covid-19-Pandemie noch attraktiver geworden. Mit der gestiegenen Nachfrage müssen sich Anbieter aber nicht nur mit Zahlungsabwicklung, sondern auch zunehmend mit Risiko- und Forderungsmanagement beschäftigen. Intrum wollte mehr über die Situation der Händler erfahren und hat sich zusammen mit ibi research diesem Thema angenommen.

Acht von zehn Online-Shops bieten PayPal als Zahlungsverfahren an
Studie ibi Research

Zahlungsabwicklung

PayPal ist nach wie vor das meistangebotene Zahlungsverfahren im deutschen Online-Handel. Zudem wird es von allen Unternehmensgrößen gleichermaßen eingesetzt. Wenn es nach den Einschätzungen der Handelsunternehmen geht, wird sich dies in den nächsten Jahren auch nicht ändern, sondern eher noch verstärken. Auch die Bezahlverfahren der anderen US-Tech-Firmen (Google, Apple und Amazon) stehen bei Händlerinnen und Händlern hoch im Kurs. Die klassischen Verfahren, allen voran Vorkasse und Nachnahme, sehen einer wenig rosigen Zukunft entgegen.

Welche Zahlungsverfahren bieten Sie Ihren Kunden in Ihrem Online-Shop an?
Mehr als die Hälfte der kleinen Handelsunternehmen führt keine Risikoprüfung ihrer Kunden durch
Studie ibi Research

Forderungsmanagement

Bedenklich ist, dass viele kleine Handelsunternehmen häufig auf Risikoprüfungen sowie Mahn- und Inkasso-Maßnahmen verzichten – dies kann jedoch sehr unterschiedliche und teilweise auch nachvollziehbare Gründe haben. Die Corona-Pandemie hat die meisten kleinen und mittleren Händlerinnen und Händler nicht dazu veranlasst, sich über ihre Zahlungsabwicklung oder ihr Forderungsmanagement tiefergehende Gedanken zu machen – und dies, obwohl mehr als die Hälfte der Unternehmen mit steigenden Zahlungsstörungen und -ausfällen rechnet.

Führen Sie Risikoprüfungen bei Bestellungen Ihrer Kunden durch?
70 Prozent der Unternehmen sehen den Bedarf einer gesamteuropäischen Zahlungslösung
Studie ibi Research

EU-Payment-Strategie
Mit Blick auf die EU-Payment-Strategie sind zwar die meisten Betriebe der Ansicht, dass hier viele sinnvolle Maßnahmen aufgeführt werden, glauben aber nicht an den Erfolg einer gemeinsamen gesamteuropäischen Zahlungslösung. Soll dies dennoch funktionieren, so ist aus Sicht des Online-Handels eine schnelle, kostengünstige und multikanalfähige Lösung der einzig mögliche Weg.

 

Jetzt die komplette, 45-seitige Studie zum Download anfordern!

Bitte geben Sie Ihren vollständigen Namen an.
Bitte geben Sie das Unternehmen an, indem Sie tätig sind.
Bitte nennen Sie uns die Branche, in dem Ihr Unternehmen tätig ist.
Bitte geben Sie die Position an, in der Sie tätig sind.