Die Intrum Financial Services GmbH und die Intrum Deutschland GmbH verbinden sich zu einer Servicegesellschaft. 

Lesen Sie hier mehr dazu.

Das Potential der Daten nutzbar machen

Das Potenzial von Daten für die Umgestaltung der Geschäftstätigkeit von Intrum ist immens. ONE Intrum bedeutet, einen Übergang von einem multilokalen Ansatz zu einer global tätigen Organisation zu schaffen. Dazu bedarf es einer globalen Datenplattform mit einer einzigartigen Datensammlung und einer Größe, die für bedeutende Innovationen nötig ist.

Automatisierung, Vorhersagen, Big Data und Analysen können die Grenzen dessen erweitern, was mit Daten erreicht werden kann. Deshalb baut Intrum eine Gemeinschaft von Datenwissenschaftlern mit unterschiedlichem Hintergrund auf, die es dem Unternehmen ermöglichen, die Macht dieser Informationen und Erkenntnisse zu nutzen.

Ein wachsendes Team auf dem Gebiet Data and Analytics wurde beauftragt, mit den Standorten von Intrum zusammenzuarbeiten. Dadurch soll ein tieferes Verständnis dafür geschaffen werden, wie Daten genutzt werden können, um die täglicheren Herausforderungen zu meistern.

Wir verfügen über einen einzigartigen Datensatz, der es uns ermöglicht, unsere Leistung zu steigern, auf Markt- und Klientenentwicklungen zu reagieren und neue Geschäftspraktiken zu entwickeln.
David Bustamante Torres, HR Manager bei Intrum Global Technologies

Einzigartige und überzeugende Datensätze

Intrum besitzt Daten von mehr als 100 Millionen Kunden – Informationen, die in vielen Bereichen wertvoll sind: von der Risikobewertung und Kontrolle bis hin zum Marketing, um die beste Customer Journey zu schaffen und Kundenbedürfnisse vorherzusagen.

Durch den effektiven Einsatz von Data and Analytics kann Intrum die betriebliche Effizienz und Effektivität verbessern, mehr Beitreibungen mit weniger Aufwand realisieren und gleichzeitig einen individuellen Service mit digitalen und persönlichen Optionen für die Kunden anbieten.

Dieser Ansatz ermöglicht es Intrum, den Omni-Channel- und die digitalen Kontaktoptionen zu nutzen, um die Dienstleistungen zu verbessern. Dies ist besonders hilfreich für aufstrebende Klientensegmente wie KMU und E-Commerce sowie für die traditionellen Klientenbasis, da im aktuellen wirtschaftlichen Umfeld größere Volumina zu bewältigen sind.

Eine Data Community bilden

Im Rahmen des ONE Intrum-Projekts baut das Data and Analytics-Team ein Exzellenzzentrum im spanischen Málaga auf, dessen Mitglieder auch in Madrid und Riga sowie an anderen Orten tätig sind.

Málaga wird als Europas "Silicon Valley" bezeichnet und beherbergt eine Vielzahl von Technologieunternehmen wie Google und Vodafone. Diese Gemeinschaft ist der Schlüssel zur Anwerbung und Bindung von Talenten aus dem Bereich Data and Analytics, sagt Bustamante Torres, da sie ein reichhaltiges Umfeld für Innovation und Zusammenarbeit bietet.

Wir haben eine Mischung aus jungen und sehr erfahrenen, hochqualifizierten Mitarbeitern im Team. Sie sind brillante Köpfe und wir wollen sicherstellen, dass sie sich engagieren und ein Gefühl der Zugehörigkeit erfahren. Wir wollen diese vielseitige Gemeinschaft weiterentwickeln, damit wir das Ziel erreichen können, ein datengesteuertes, datenzentriertes Unternehmen zu werden.
David Bustamante Torres, HR Manager bei Intrum Global Technologies

Karrieremöglichkeiten und Weiterentwicklung

Seit Januar ist das Team auf 80 Mitarbeiter angewachsen - mit dem Ziel, den früheren multilokalen Ansatz in ein globales Kompetenzzentrum innerhalb von Intrum umzuwandeln, das Innovationen hervorbringt und die Grenzen des Möglichen erweitert.

Das Kompetenzzentrum bietet Karrieremöglichkeiten, Schulungen, Mentoring und Veranstaltungen wie Hackathons, um den Appetit des Teams auf Verbesserung und Innovation anzuregen und zu stillen.

Die Data Community zielt darauf ab, eine Data and Analytics-Kultur auf verschiedenen Ebenen zu entwickeln: von der Geschäftswelt bis hin zu Klienten und externen Partnern. Dadurch soll die Durchdringung von Intrum vertieft werden. Sie wird eine Vielzahl von Kanälen nutzen - darunter eine Wissensdatenbank, Podcasts, Veranstaltungen und Newsletter - um das Engagement zu fördern.

Es wurde ein Transformationsteam gebildet, das eng mit den verschiedenen Ländern zusammenarbeitet, um herauszufinden, was sie brauchen.

Ich freue mich sehr über den gesteigerten Nutzen für unsere Klienten und das Potenzial, das Daten, Analysen und Automatisierungstechnologien freisetzen können, wenn sie in globalen Prozessen und Systemen eingesetzt werden. Wir sehen erhebliche Vorteile durch fortschrittliche Analysen und eine Automatisierungs-Roadmap, die bereits über den Umfang und Zeitrahmen der ONE Intrum Transformation hinaus sichtbar sind.
Anders Engdahl, CEO von Intrum