Aus Intrum Justitia GmbH wird Intrum Financial Services GmbH. 

Hier mehr dazu!

Nachhaltigkeit ist ein Grundpfeiler unseres Unternehmens

Intrum hat sich weltweit zu Nachhaltigkeit verpflichtet, denn für uns bildet diese einen wesentlichen Grundpfeiler unseres Unternehmens.

Intrum setzt sich für eine nachhaltige Entwicklung ein – für Einzelpersonen, Unternehmen und die ganze Gesellschaft.

Den Weg hin zu einer gesunden Wirtschaft zu bahnen ist unser Unternehmenszweck. Unser wichtigster Beitrag zur Nachhaltigkeit ist unser Engagement zur Förderung der finanziellen Nachhaltigkeit von Einzelpersonen, Unternehmen und der ganzen Gesellschaft. Als unangefochtener Marktführer im Credit Management tragen wir eine große Verantwortung.  

Für uns ist selbstverständlich, dass finanzielle Nachhaltigkeit Hand in Hand mit ökologischer und sozialer Verantwortung geht. Und der Weg zu einer gesunden Wirtschaft erfordert aktive Anstrengungen in Bezug auf finanzielle, ökologische und soziale Nachhaltigkeit.

Seit 2016 sind wir Unterzeichner der 10 Prinzipien des UN Global Compact. Mit dieser Initiative haben wir uns verpflichtet, engagiert unseren Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in finanzieller, sozialer und ökologischer Hinsicht zu leisten.

Unser Engagement zur Förderung der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit sowie unser Engagement für Global Compact sind in unserem Verhaltenskodex integriert.

Finanzielle Nachhaltigkeit - eine gesunde Wirtschaft für alle

Fristgerechte Zahlungen sind für eine nachhaltige Entwicklung von grundlegender Bedeutung. Eine Grundvoraussetzung für das Wachstum und die Entwicklung von Unternehmen und Organisationen ist, dass ihre Rechnungen fristgerecht bezahlt werden. Indem Intrum dafür sorgt, dass Unternehmen fristgerecht bezahlt werden und Einzelpersonen dabei unterstützt, schuldenfrei zu werden, trägt Intrum zum Wachstum der Gesellschaft und zu einer gesunden Wirtschaft für alle bei.

Durch unsere Präsenz in 24 europäischen Ländern haben wir die Verantwortung und die Möglichkeit, zu einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung in Europa beizutragen. Zu unserem Einsatz für eine gesunde Wirtschaft gehört auch die Bekämpfung von Bestechung und Korruption. Dies ist für uns als Akteur im Finanzsektor extrem wichtig. Zu diesem Zweck haben wir klar formulierte Antikorruptions- und Bestechungsrichtlinien aufgestellt, deren Einhaltung wir sicherstellen.


Ökologische Nachhaltigkeit - Begrenzung unserer Auswirkungen auf die Umwelt

Unsere Umweltpolitik sieht vor, dass wir unsere Klimaauswirkungen so weit wie möglich begrenzen. Für diejenigen von uns, die im Finanzsektor arbeiten, bedeutet dies insbesondere, dass wir aktiv daran arbeiten, unsere direkten und indirekten Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Wir arbeiten besonders intensiv daran, unsere Klimaauswirkungen in Bezug auf Reisen, Energieverbrauch und den Einsatz von Büromaterial zu begrenzen.

Um unsere Klimaauswirkungen bei Reisen zu reduzieren, ermutigen wir unsere Mitarbeiter soweit möglich Telefon- oder Videokonferenzen einzusetzen, um umweltschädliche Reisen zu vermeiden. Wir ermutigen unsere Mitarbeiter außerdem, Büromaterial so weit wie möglich wiederzuverwenden und den Papierverbrauch durch Nutzung elektronischer Dokumente zu reduzieren.

Soziale Nachhaltigkeit - Menschenrechte, gute Arbeitsbedingungen und Ausbildungsmaßnahmen

Bei unseren Bemühungen um soziale Nachhaltigkeit konzentrieren wir uns darauf, dass wir unseren Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz bieten. Um sicherzustellen, dass sie die bestmöglichen Arbeitsbedingungen haben, führen wir eine jährliche Befragung durch. Die Umfrage befasst sich unter anderem mit den Entwicklungsmöglichkeiten unserer Mitarbeiter, Zusammenarbeit und Führungskräften. Die Ergebnisse helfen uns, die notwendigen Maßnahmen zu identifizieren, um sicherzustellen, dass alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich wohlfühlen und in ihrer täglichen Arbeit weiterentwickeln.
Für uns sind Menschenrechte und gute Arbeitsbedingungen für unsere eigenen Mitarbeiter ebenso wichtig wie für alle, die für uns in der gesamten Wertschöpfungskette arbeiten. Unser Verhaltenskodex legt die grundlegenden sozialen Bedingungen fest, die in international anerkannten Konventionen und Erklärungen enthalten sind, wie die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte.
Die Bemühungen um soziale Nachhaltigkeit sind nicht nur intern, sondern auch extern ein wichtiger Prozess. Unser wichtigster Beitrag zur sozialen Nachhaltigkeit sind in diesem Zusammenhang unsere Schulungen zur Verbesserung des Verständnisses von Finanzinformationen. In Deutschland und Frankreich zum Beispiel gibt es lokale Initiativen, die darauf abzielen, Menschen über die Folgen von Kreditaufnahmen aufzuklären. In Schweden läuft das Bildungsprojekt Spendido, das jedes Jahr eine große Anzahl von Schülern und Lehrern der Sekundarstufe II erreicht.


Unser Wissen teilen

Wir möchten unsere Expertise und unser Wissen mit der Öffentlichkeit teilen und legen großen Wert auf die Verbreitung von Informationen, die der Gesellschaft zugute kommen. Seit 1998 haben wir jährlich untersucht, wie Unternehmen in Europa davon betroffen sind, dass sie nicht fristgerecht bezahlt werden. Die Ergebnisse dieser Umfrage sind in unserem jährlichen European Payment Report dargestellt. Jedes Jahr untersuchen wir auch die finanzielle Situation der europäischen Verbraucher. Die Ergebnisse werden in unserem jährlichen European Consumer Payment Report veröffentlicht. Daten aus den Berichten werden von Kunden, von Entscheidungsträgern auf EU-Ebene und auf lokaler Ebene sowie von den Medien in ganz Europa verwendet.

Die Studien von Intrum haben die Europäische Kommission bei ihren Bemühungen zur Entwicklung und Bewertung der EU-Zahlungsverzugsrichtlinie gestützt. Hier können die Studien gratis angefordert werden.